Der SHV stellt sich vor

Auf Initiative von Herrn Kapitän Bütow, GF der Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH, traf sich am 14. November 1997 ein Kreis von Interessenten zu einem Gedankenaustausch darüber, wie mittels eines zu gründenden Vereins die Präsenz und Anziehungskraft der Unternehmen der Hafenwirtschaft und der Häfen in Sachsen im öffentlichen Leben erhöht werden kann.

Das Ziel eines solchen Vereins sollte letztlich darin bestehen, dass er besonders durch Organisation des Informationsfluss zwischen den Mitgliedsfirmen und der Abgabe von Informationen nach außen einen Beitrag zum Identitätsgewinn der Mitgliedsfirmen als "in Sachsen ansässig" bringt und einen aktiven Beitrag zur Wirtschaftsförderung im Freistaat Sachsen leistet.

Die Gründungsversammlung des "Sächsischen Hafen- und Verkehrsverein", an der 11 Gründungsmitglieder teilnahmen, fand am 5. Januar 1998 im Fischhaus statt. Inzwischen zählt der SHV über 140 aktive Mitglieder.

Satzungsgemäß verfolgt der SHV im einzelnen folgende Zwecke:

  •  Förderung ökologisch alternativer Transportwege zur Erhöhung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Freistaates Sachsen
  • Förderung und Erhöhung des Bekanntheitsgrades des Verkehrsweges Elbe und der Hafenstandorte in Sachsen
  • Wahrung und Pflege der Elbschifffahrt und des Hafenumschlages
  • Förderung der grenzüberschreitenden Kontakte, insbesondere zur Tschechischen Republik
  • Erforschung der Geschichte der Elbschifffahrt und des Hafenumschlages
  • Förderung von Kunst und Kultur im Hinblick auf Schifffahrt, Hafen und Verkehr
  • Förderung kreativer Kräfte für die Durchsetzung der vorstehenden Zwecke durch Einbeziehung von Praktikanten und Azubis in die Arbeit der Vereinsmitglieder
  • Betreiben des Vereinslokal "Maschine"
  • Gründung einer Vereinsabteilung "Sächsischer Hafenclub"

Mitglied des Vereins können Einzelpersonen, Firmen, Vereine, Verbände, öffentlich-rechtliche Körperschaften, Gebietskörperschaften und Behörden werden, die den Antrag auf Aufnahme in den Verein an den Vorstand richten.